Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1134
10.20379/dbaud-1134

Gespräch mit Günter Grass

Ausgefallenes, weil komödiantisches und nicht ernst zu nehmendes Interview mit Grass. Frage: Wie ist Grass zum Schreiben gekommen? Grass: Durch die Schule; Frage: gehört Geduld zum Schreiben? Grass: Bejaht; Frage: pessimistische Weltsicht als private Einstellung? Grass: Derartige Behauptungen müssten von pessimistischen Menschen stammen; Grass selber hält sich für einen "lebenslustigen" Menschen; Frage: Grass' Weltsicht? Grass: "Die Steuern sind zu hoch!" Frage: Aufstellen einer Grass-Büste im Regensburger Walhalla? Grass: Idee des Suhrkamp-Verlages; Grass hat den Scherz gerne mitgemacht, da die Walhalla bei den Deutschen in Vergessenheit geraten sei und er für das deutsche Volk immer gerne etwas mache; <Gelächter bei den Anwesenden> Frage: Hält Grass sich für richtig an diesem Platz in der Walhalla? Grass: "Als Gipsbüste schon"; <Gelächter> Frage: Grass arbeite ja auch teilweise fürs Theater… Grass <unterbricht>: "teilweise" arbeite er überhaupt nicht, wenn dann ganz; Frage: einige Stücke von Grass sind zur Aufführung gekommen... Grass: Stücke an den Theatern wieder fallengelassen worden; Aufführung seiner Stücke "muss ja auch nicht immer sein"; Frage: Lebensstandard eines Schriftstellers? Grass: Lebe nicht von der Literatur; Einnahmen durch Literatur seien ein Taschengeld; Grass sei in mehreren Aufsichtsräten der Wirtschaft und Industrie; Literatur nur zur Erholung, aber Erfolg auf beiden Ebenen groß; Frage:will Grass ganz in die Industrie gehen? Grass: Will eine neue Verbindung von Industrie und Literatur schaffen und will als erstes den Suhrkamp-Verlag aufkaufen; <Gelächter> Grass: mit Hilfe von Unseld soll dann Bertelsmann aufgekauft werden und dann der Springer-Verlag.


Urtitel:
Gespräch mit Günter Grass
Anfang/Ende:
Herr Grass, zunächst… das richtige Wort. (LACHEN)
Genre/Inhalt:
Biographie
Historischer Kontext:

Aufstellen einer Grass-Büste in der Regensburger Walhalla im September 1963 durch Redakteure der Satire-Zeitschrift "Pardon" (vgl. Zimmermann, S. 119f)

Schlagworte:

Person:
Unseld, SiegfriedGND
Sach:
Theater; Bertelsmann-Verlag; Springer-Verlag; Suhrkamp-Verlag; Beruf
Geo:
Regensburg; Frankfurt
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
11.10.1963
Aufnahmeort:
Frankfurt am Main
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Analog/Digital:
born digital
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Herkunft:

Sender / Institution:
Hessischer Rundfunk (HR)
Sendereihe:
0
Archivnummer:
B001531313/3046154
Produktionsnummer:
0250-02147.000-000
Teilnehmende:

Person:
Grass, GünterGND (Mitwirkende(r))
Person:
Tietze, Hans JürgenGND (Interviewpartner)

Zitieren

Zitierform:

Gespräch mit Günter Grass. Frankfurt am Main .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export