Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1215
10.20379/dbvid-1215

Kulturweltspiegel: Interview mit Günter Grass

Grass fragt nach den Antworten der Politiker auf die deutlichen Fragen von Jürgen Habermas, der die Situation nach der Deutschen Einheit analysiert habe; er vermisst auch die Reaktion auf Bücher wie "Westwärts und nicht vergessen" von der ostdeutschen Autorin Daniela Dahm, die die soziale Ungerechtigkeit des Einheitsprozesses fundiert dargestellt habe; für Westdeutschland nennt Grass den Autor Michael Schneider, der den Zusammenbruch des Kommunismus und die "Legende der Globalisierung" fundiert analysiert habe; die Intellektuellen meldeten sich also zu Wort, auch wenn einige schwiegen; die Antworten blieben jedoch aus.


Urtitel:
Interview mit Günter Grass
Anfang/Ende:
Wo sind die Antworten…auch Anlässe dafür.
Genre/Inhalt:
Politik
Schlagworte:

Person:
Dahn, Daniela; Habermas, JürgenGND; Schneider, MichaelGND
Werke:
Westwärts und nicht vergessen
Sach:
Deutsche Einheit; Kommunismus; Globalisierung
Geo:
Ostdeutschland; Westdeutschland
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
14.09.1997
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Stereo
Original:

Analog/Digital:
born digital
Kopie:

Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Herkunft:

Sender / Institution:
Westdeutscher Rundfunk (Fernsehen)
Sendereihe:
Kulturweltspiegel
Archivnummer:
0268364
Produktionsnummer:
556925
Teilnehmende:

Person:
Grass, GünterGND (Interviewpartner)
Person:
Wickert, UlrichGND (Interviewpartner)

Zitieren

Zitierform:

Interview mit Günter Grass.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export