Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1261
10.20379/dbvid-1261

"Unkenrufe" in den "Tagesthemen" : Bericht von der Vorprämiere des Films "Unkenrufe. Zeit der Versöhnung" in Danzig

Grass' Verhältnis zu Polen und insbesondere Danzig ist bekannt; neben der "Danziger Trilogie" spielt in der Geburtsstadt von Günter Grass auch die Erzählung "Unkenrufe"; in einer deutsch-polnischen Koproduktion ist "Unkenrufe" für das Kino verfilmt worden; Grass erhofft sich u.a. dadurch eine Annäherung zwischen Deutschen und Polen Bericht von der Prämiere in Danzig Grass verarbeitet die Geschichte seiner Heimatstadt u.a. in dem Buch "Unkenrufe"; auch die Verfilmung der Erzählung beginnt damit, dass die Hauptfiguren Alexander und Alexandra sich verlieben Ausschnitt aus "Unkenrufe. Zeit der Versöhnung": Idee des Versöhnungsfriedhofes Grass: Wenn gute Ideen ökonomisch würden, würden diese ausufern; durch die "Landnahme" werde die Idee der Versöhnungsfriedhöfe zerstört; im deutsch-polnischen Verhältnis sehe er aber Fortschritte; einzelne Menschen und Menschengruppen seien oft weiter als die Politik In die deutschen Kinos kommt "Unkenrufe. Zeit der Versöhnung" am 22. September 2005.


Urtitel:
Tagesthemen 11.09.2005
Genre/Inhalt:
Literatur
Historischer Kontext:

Vorprämiere des Films "Unkenrufe. Zeit der Versöhnung" in Danzig

Schlagworte:

Werke:
Unkenrufe
Sach:
Versöhnungsfriedhof; Verfilmung
Geo:
Danzig; Gdansk; Polen
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
11.09.2005
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Original:

Analog/Digital:
reformatted digital
Herkunft:

Sender / Institution:
ARD
Sendereihe:
Tagesthemen
Teilnehmende:

Person:
Grass, GünterGND (Mitwirkende(r))

Zitieren

Zitierform:

Tagesthemen 11.09.2005. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export