Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1300
10.20379/dbaud-1300

Warum ich nach 60 Jahren mein Schweigen breche - Telefoninterviews mit Grass-Experten : DLR Kultur Podcast - Reaktionen auf den Zeitungsartikel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Im FAZ-Interview "Warum ich nach 60 Jahren mein Schweigen breche" wird erstmal bekannt, dass Grass Mitglied der Waffen-SS gewesen ist; schon vor Veröffentlichung des Interviews erste Reaktionen Michael Jürgs (O-Ton, telefonisch): literarisches Werk bleibt unbeeinfluss; die mahnende, moralische Instanz Grass sei jedoch seit den neusten Erkenntnissen "eigentlich erledigt". Im Telefoninterview: Prof. Dr. Volker Neuhaus (Grass-Wissenschaftler, -Biograph und -Herausgeber): Neuhaus weiß bereits seit zwei Wochen von Grass' Zugehörigkeit zur Waffen-SS, da er ein Vorabexemplar der Autobiographie "Beim Häuten der Zwiebel" gelesen hat; Grass habe jedoch nie verschwiegen, Nationalsozialist gewesen zu sein; neu sei die Erkenntnis, dass Grass mit 16 Jahren zur Waffen-SS eingezogen worden ist, da er sich vorher zur Marine freiwillig gemeldet hatte; in seiner bald erscheinenden Autobiographie setzt sich grass intensiv damit auseinander, ein gläubiger Nazi gewesen zu sein bis in die amerikanische Kriegsgefangenenschaft; Grass habe ein "ihn ehrendes Geständnis" abgelegt, die Gefahr des "Outens" sei bei Grass schon lange vorbei; aus einer "verständlichen Scham heraus" habe Grass direkt nach dem Krieg versäumt, dieses Geständnis abzulegen; Neuhaus ist nicht, wie Michael Jürgs, enttäuscht von Grass; der Glauben an den Nationalsozialismus sei der Motor des späteren Engagements von Grass; Grass habe die Blindheit gegenüber der Ideologie nie verschwiegen, sondern nur die Tatasche der Waffen-SS-Zugehörigkeit; Grass sei gegen andere ins Feld gezogen, die über ihr Verhältnis zum Nationalsozialismus geschwiegen haben; der Nobelpreis für Grass hätte man jedoch nie in Frage stellen können.


Urtitel:
Warum ich nach 60 Jahren mein Schweigen breche
Anfang/Ende:
(Anmoderation) Warum ich nach…Sinne nachsehen können.
Genre/Inhalt:
Biographie
Historischer Kontext:

Debatte um die Mitgliedschaft von Günter Grass in der Waffen-SS

Schlagworte:

Werke:
Beim Häuten der Zwiebel
Sach:
Waffen-SS; Nationalsozialismus; FAZ; Interview
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
12.08.2008
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Original:

Analog/Digital:
born digital
Kopie:

Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Herkunft:

Sendereihe:
Deutschlandradio Kultur

Zitieren

Zitierform:

Warum ich nach 60 Jahren mein Schweigen breche. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export