Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1319
10.20379/dbaud-1319

Bilanz der Debatte um Günter Grass : Kommentar

Kommentar von Harro Zimmermann zur SS-Debatte um Grass: Grenzen- und Maßlosigkeit der Debatte; Grass scheint "zum Abschuss freigegeben"; Häme, Schadenfreude und Hysterie in der Debatte; mögliche Gründe dafür: offene Rechnungen mit dem "Moralapostel" Grass; neu aber: Kritik der jüngeren Schriftstellerkollegen, bei denen Grass zum "Vorzeige-Greis" wird; Grass' Engagement hat über Jahrzehnte den Zusammenhang von Denken und Haltung verkörpert und die Zeit mitverändert; nun zeigt sich bei und an ihm auch die historische Gebrochenheit der bundesdeutschen Nachkriegsmoral; Wirkung des Zeit-Bruchs von 1945 ist wieder einmal spürbar geworden; Grass' Eingeständnis sollte als "ermutigendes Zeichen" wahrgenommen werden.


Urtitel:
Bilanz der Debatte um Günter Grass
Anfang/Ende:
Es ist alles gesagt…ermutigendes Zeichen wahrnehmen.
Genre/Inhalt:
Biographie
Schlagworte:

Werke:
Beim Häuten der Zwiebel
Sach:
Schadenfreude; Hysterie
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
22.08.2006
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Original:

Analog/Digital:
born digital
Kopie:

Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Herkunft:

Sender / Institution:
Radio Bremen (RB)
Sendereihe:
Nordwestradio Journal
Teilnehmende:

Person:
Zimmermann, HarroGND (Sprecher(in))

Zitieren

Zitierform:

Bilanz der Debatte um Günter Grass. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export