Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1489

Paragraphen und schöne Literatur im Luchterhand-Verlag : Verlagsportrait von Egon Matzerath

Verlagsporträt des Luchterhandverlags, Darmstadt Gespräch mit Verlagsleiter Dr. Hans Altenhain Frage: Rückblick auf 50 Jahre Luchterhand; Fachverlag als tragendes Bein; ab 1955 Beletristik mit einem Expressionismus-Band und mit Günter Grass; Altenhain: Grass und die schöne Literatur des Verlages haben das wohl weiteste Renommee; ohne den Fachverlag wäre aber wohl der Beletristik-Teil nicht da; Frage: ausgehend von Grass, der über Luchterhand weltberühmt wurde: Ist Grass der große Bestseller des Verlags? Altenhain: Grass unter anderem, aber ohne andere Autoren zu unterdrücken; Luchterhand habe sich um andere junge Autoren gekümmert; Frage: andere Autoren: Ernst Jandl, Gabriele Wohmann; dazu sozioligisches und sozialpolitisches Engagement des Verlages; Querverbindungen? Altenhain: bestätigt Querverbindungen, die im Interesse aller Beteiligten lägen; offenkundig sei dies bei Max von der Grün, der als belletristischer Autor auch ein deutliches soziales Interesse habe; Frage: Luchterhand in den 50er Jahren als Zentrum für gewisse deutschsprachige Autoren; Konzeption des Verlages bei der Auswahl der Autoren? Programm des Verlages? Altenhain: Konzeption sei hinterher deutlich geworden, zunächst habe man sich informieren müssen, wo Literatur entstünde; bedeutend dabei: Gruppe 47; gute Beziehungen nicht nur zu Grass, sondern auch zu anderen Autoren der Gruppe, z.B. Klaus Roehler, der jetzt als Lektor tätig sei; auch im informellen Kreis der konkreten Poesie, die in Österreich bzw. Wien angesiedelt sei, sehr viele Autoren; Frage: große Erfolge aus Sicht des Verlages? Altenhain: Günter Grass; internationaler Erfolg mit Alexander Solschenizyn; weite Verbreitung anderer Autoren bis hin in die Lesebücher hinein, die nicht in den Bestsellerlisten aufgetaucht sind, z.B. Gabriele Wohmann; Frage: Entdeckung osteuropäischer Schrifsteller einschließlich DDR-Autoren wie Christa Wolf und Anna Seghers? Ausweitung des Programms? Altenhain: ursprüngliches Interesse stark auf deutsche Literatur gerichtet; Werkausgabe von Anna Seghers und weiterer Autoren (Christa Wolf, Hermann Kant); durch DDR-Verlage Verbindung zu sowjetischen Verlagen und sowjetischer Literatur; Entdeckung Alexander Solschenizyns, der seinerzeit noch ohne Probleme entdeckt werden und erscheinen konnte; Frage: Blick in die Zukunft - entscheidende Titel? Altenhain: Momoiren von Pablo Neruda und Roman von Peter Härtling ("Eine Frau").


Urtitel:
Paragraphen und schöne Literatur im Luchterhand-Verlag
Anfang/Ende:
(Anmoderation) Hier ist die…Luchterhand Verlag Darmstadt. (Abmoderation)
Genre/Inhalt:
Literatur
Historischer Kontext:

50 Jahre Luchterhand-Verlag

Schlagworte:

Person:
Roehler, KlausGND; Härtling, PeterGND; Neruda, PabloGND; Seghers, Anna; Wolf, ChristaGND; Solschenizyn, Alexander; Jandl, ErnstGND; Wohmann, GabrieleGND
Werke:
Eine Frau
Sach:
Verlag; Fachverlag; Soziologie; Sozialpolitik; Belletristik
Geo:
Sowjetunion; Darmstadt; DDR; Wien; Österreich
Zeit:
1950er Jahre
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
29.05.1974
Datum Erstsendung:
10.06.1974
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Analog/Digital:
reformatted digital
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Archivnummer:
3404722000Tontr.-Verweisung: 0404695000
Produktionsnummer:
9014290574254
Teilnehmende:

Person:
Altenhain, Hans (Sprecher(in))
Person:
Matzerath, Egon (Interviewpartner)

Zitieren

Zitierform:

Paragraphen und schöne Literatur im Luchterhand-Verlag. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export