Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1505

Portrait des chilenischen Schriftstellers Fernando Alegria (span.) : Vom Kongreß des internationalen Instituts für Iberoamerikansche Literatur 1986

unbekannt,

Kongreß des internationalen Instituts für iberoamerikanische Literatur August 1986 Günter Grass wird ab 6:47 erwähnt, als es um die Vermischung zwischen Literatur und Politik geht (im Zusammenhang genannt: Garcia Marquez und Vargas Llosa); die Auseinandersetzung zwischen Grass und Llosa hat beim PEN-Kongress in New York angefangen; Gemeinsamkeiten und Unterschiede der politischen Ansichten von Grass und Llosa.


Urtitel:
Interview mit Fernando Alegria
Anfang/Ende:
(Musik) Facetas de nuestra… gracias Fernando Alegría.
Genre/Inhalt:
Literatur
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
13.08.1986
Datum Erstsendung:
17.08.1986
Aufnahmeort:
Bonn, Universität
Sprachen:
spanisch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Analog/Digital:
reformatted digital
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Sendereihe:
Die Woche im Gespräch
Archivnummer:
3404810000 Tontr.-Verweisung 1708375000
Produktionsnummer:
9321130886208
Teilnehmende:

Person:
Alegria, FernandoGND (Sprecher(in))
Person:
unbekannt, (Autor(in))
Person:
Herzka, Afredo (Interviewpartner)
Person:
Cruz, Roberto de laGND (Sprecher(in))

Zitieren

Zitierform:

unbekannt, : Interview mit Fernando Alegria. Bonn, Universität .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export