Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1636

Versöhnung als menschliches Thema : Über die Adaption der "Unkenrufe" aus einem polnischen Blickwinkel

Bericht von den Prämieren zur Verfilmung der "Unkenrufe" in Danzig und Düsseldorf Interview mit einer unbekannten Sprecherin: - Inhalt von "Unkenrufe"; - hochkarätige Besetzung des Films: Krystyna Janda und Matthias Habich in den Hauptrollen, die freundschaftlichen Kontakt pflegen; - Bezüge von Matthias Habich zum Film: Habich ist auch in Danzig geboren und hat 1945 die Stadt verlassen müssen; O-Ton Habich: seinen Blick auf Danzig hätte kein anderer Schauspieler; authentische Rückblicke auf die eigene Kindheit wie bei Alexander Reschke im Film; - Film als Brückenschlag zwischen den Kulturen; Habich und Janda hätten sich auf Französisch unterhalten; am Set sei Deutsch, Polnisch, Französisch und Englisch gesprochen worden; die Szenen seien schnell gedreht worten (zwischen Mitte September und Mitte November 2004); - Idee der Versöhnungsfriedhöfe als Idee der Versöhnung und Annäherung; - schwarzer Humor und Satire im Film; - politische Motivation beim Regisseur Robert Glinski; auch Grass sei es sehr wichtig gewesen, dass das deutsch-polnische Thema auch von Deutschen und Polen zusammen realisiert wird; - Humor als Möglichkeit der Distanzüberwindung.


Urtitel:
(Grass) Kulturreport (21.09.2005)
Anfang/Ende:
Dreizehn Jahre nach…das Thema betrachten.
Genre/Inhalt:
Erzählung
Historischer Kontext:

Die Verfilmung der "Unkenrufe" kommt in die Kinos

Schlagworte:

Person:
Janda, KrystynaGND; Habich, MatthiasGND; Glinski, RobertGND
Werke:
Unkenrufe; Unkenrufe - Zeit der Versöhnung; Alles auf Zucker
Sach:
Film; Verfilmung; Versöhnung
Geo:
Danzig; Düsseldorf
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
21.09.2005
Datum Erstsendung:
21.09.2005
Aufnahmeort:
Bonn
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Stereo
Original:

Analog/Digital:
born digital
Datenformat:
WAV
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Sendereihe:
Kulturreport
Archivnummer:
3567252000
Produktionsnummer:
650567
Teilnehmende:

Person:
Habich, MatthiasGND (Mitwirkende(r))
Person:
Jarecka-Atamnczyk, Alexandra (Sprecher(in))
Person:
Mund, HeikeGND (Interviewpartner)
Person:
Mund, HeikeGND (Sprecher(in))
Person:
Birkenstock, GüntherGND (Redaktion)

Zitieren

Zitierform:

(Grass) Kulturreport (21.09.2005). Bonn .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export