Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1675

Die Chinesen beeindruckt seine Kritik und Reflektion : Über Grass' Wirkung in China

Jing Bartz über Grass' Wirkung in China: Alle Werke von Grass seien ins Chinesische übersetzt und würden sehr gelesen; der berühmteste Literaturkritiker Chinas habe gesagt, dass Grass sehr kunstvoll und kraftvoll schreibe; am meisten beeindrucke die Chinesen Grass' hartnäckige Gesellschaftskritik und die Aufarbeitung der deutschen Vergangenheit.


Urtitel:
Statement von Jing Bartz
Anfang/Ende:
Natürlich vom "Beim…die Vergangenheit Deutschlands.
Genre/Inhalt:
Literatur
Historischer Kontext:

Dr. Jing Bartz studierte Literatur, Pädagogik und Wirtschaft in Peking, Kiel und Leipzig. Seit Herbst 2003 ist sie die Leiterin des Buchinformationszentrums (BIZ) Peking der Frankfurter Buchmesse.

Schlagworte:

Sach:
Gesellschaftskritik; Kritik; Vergangenheit
Geo:
China
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
10.10.2007
Aufnahmeort:
China, Peking
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Stereo
Original:

Analog/Digital:
born digital
Datenformat:
WAV
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Sendereihe:
80. Geburtstag von Günter Grass
Archivnummer:
3605040000
Produktionsnummer:
071010-11046
Teilnehmende:

Person:
Bartz, Jing (Sprecher(in))

Zitieren

Zitierform:

Statement von Jing Bartz. China, Peking .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export