Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1731

Der Schriftsteller Max Frisch : Dokumentation über Leben und Werk

Gunten von, Matthias GND

"Vor 20 Jahren, am 4. April 1991, starb Max Frisch, einer der bedeutendsten Schriftsteller der Schweiz. Die Dokumentation untersucht das literarische Werk des Autors unter dem Aspekt seiner Teilnahme am gesellschaftlichen und politischen Leben. Vom ""Verstummen der Intellektuellen"" ist heutzutage immer häufiger die Rede. Viele haben es bereits vergessen, und junge Menschen können es sich meist gar nicht mehr vorstellen, wie das eigentlich ist, wenn ein Autor ""teilnimmt"" an seiner Zeit und für seine Mitmenschen zu einer wichtigen Stimme wird. Der Schriftsteller und Architekt Max Frisch war nach Friedrich Dürrenmatt und Niklaus Meienberg so etwas wie der letzte Schweizer Intellektuelle, der eine solche Rolle bewusst wahrnahm und von seiner Umwelt - im Inland wie im Ausland - auch so wahrgenommen wurde. Was hat Max Frisch ausgemacht, dass er zu einer solch prägenden Figur werden konnte, die bis heute national und international immer wieder zitiert wird? Vor dem Hintergrund des ausgehenden 20. Jahrhunderts spürt die Dokumentation Max Frisch als wachem und neugierigem Zeitgenossen nach. Sie nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch Frischs Texte und Reden, die zwischen Poesie und Politik immer nach der eigenen Haltung, nach dem eigenen Urteil suchen. Gleichzeitig erzählen wichtige Freunde und Bekannte wie Peter Bichsel, Günter Grass, Christa Wolf, Helmut Schmidt und Henry Kissinger, wie sie Frisch und dessen Engagement erlebt haben. Daraus entsteht das Bild eines Autors, der nicht nur Theaterstücke und Romane verfasst, sondern auch sein Leben lang teilnimmt am Geschehen seiner Zeit, der Stellung bezieht und dadurch zu einer bedeutenden Stimme wird. Quelle: http://programm.ard.de/TV/arte/2011/05/22/max-frisch-citoyen/eid_287246410530596?list=main#top"


Urtitel:
Max Frisch Citoyen
Anfang/Ende:
Der Begriff des…sein. Gewesen sein.
Genre/Inhalt:
Biographie
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
22.05.2011
Aufnahmeort:
Diverse
Sprachen:
deutsch
Original:

Analog/Digital:
born digital
Datenformat:
VOB
Kopie:

Datenformat Sichtung:
nicht zutreffend
Datenformat Archiv:
nicht zutreffend
Herkunft:

Sender / Institution:
HesseGreutert Film
Sender / Institution:
Arte
Sender / Institution:
Odysse Film
Sendereihe:
arte Themenabend
Teilnehmende:

Person:
Gunten von, MatthiasGND (Autor(in))
Person:
Gunten von, MatthiasGND (Regie)
Person:
Schmidt, HelmutGND (Mitwirkende(r))
Person:
Frisch, MaxGND (Mitwirkende(r))
Person:
Gunten von, MatthiasGND (Sprecher(in))
Person:
Bichsel, PeterGND (Mitwirkende(r))
Person:
Honegger, GottfriedGND (Mitwirkende(r))
Person:
Kissinger, HenryGND (Mitwirkende(r))
Person:
Grass, GünterGND (Mitwirkende(r))
Person:
Wolf, ChristaGND (Mitwirkende(r))
Anmerkung:
Kinostart: 23.10.2008

Zitieren

Zitierform:

Gunten von, Matthias: Max Frisch Citoyen. Diverse .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export