Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1740

Berliner Künstler und Wissenschaftler sprechen über ihre Zusammenarbeit mit den Goethe-Instituten : "Eine Bilanz von 5 Jahren Auslandsreisen zu den Goethe-Instituten"

Seit 1961 sind Künstler in kulturpolitischer Mission in der ganzen Welt für das Goethe-Institut unterwegs; von diesen Künstlern stellt die Sendung die Berliner Künstler vor: - Hans Heinz Stuckenschmidt (Musiker) - Gespräch mit Gerhard Puchelt und Heribert Brauer - Siegfried Behrend - Katharina Mommsen - Walter Braune - Friedrich Luft Track 2: Anfang bis 9:13: Gespräch mit Günter Grass: Grass: Unterschiede bei Lesungen/Auftritten im Ausland; Frage: Interesse an jungen deutschen Schriftstellern im Ausland? Grass: Das Interesse an deutscher Literatur sei insgesamt sehr groß; Bücher von Böll, Johnson und Grass selbst hätten möglicherweise das Interesse gefördert, aber auch junge Schriftsteller könnten mit Interesse rechnen; er habe hauptsächlich in Skandinavien, England und Italien gelesen; in Brüssel habe er beim Goethe-Institut gelesen wenige Tage nachdem Josef Hermann Dufhues (CDU) die Gruppe 47 mit einer "geheimen Reichsschrifttumskammer" verglichen habe; Grass habe den deutschen Botschafter in Brüssel darauf aufmerksam gemacht; er arbeite gerne als "Kulturexport-Artikel", es sei aber untragbar, im Inland diffamiert zu werden; Grass hat aufgrund dieses Widerspruchs seine Mitarbeit beim Goethe-Institut aufgekündigt. Frage: Wurzel der Entzweiiung vom Goethe-Institut? Grass: Der Einfluss der CDU auf das Goethe-Institut sei groß, was zu bedauern sei; kontroverse Veranstaltungen blieben daher aus, die Programme seien "künstlich harmonisiert"; der Publikumskreis müsse erweitert werden. Frage: Dass Günter Grass und andere aus der Gruppe 47 reisen dürfen, spricht gegen eine parteipolitische Auswahl Grass: Dies sei den Leitern der Goethe-Häuser vorort zu verdanken; eine wichtige Aufgabe sei es, die Rolle des Kulturattachés zu stärken; dieser werde von Bonn aus in sein Amt oft "strafversetzt"; statt dessen müsse man ausgebildete Leute einsetzen, die aus dem kulturellen Bereich kommen; dies hätte dann auch Wirkung auf die Goethe-Institute, da die Berichte anders ausfallen würden; oft würden Künstler (u.a. von der Gruppe 47) eingeladen, bei den Veranstaltungen seien dann aber weder der Botschafter noch der Kulturattaché zugegen; dies sei kürzlich in Mexico City passiert; auch die Freiheit der Leiter der Goethe-Institute müsse gestärkt werden Anschließend Gespräch mit Walter Höllerer über das Literarische Kolloquium in Rom.


Urtitel:
Abendstudio: Weltreise mit Goethe - Berliner Künstler mit kulturpolitischer Mission
Anfang/Ende:
Track 1: (Anmoderation) Im RIAS-Abenstudio…willkommener Gast gefühlt. Track 2: (Anmoderation) Und nun zu…Mikrofon: Rainer Höynck. (Abmoderation, Musik)
Genre/Inhalt:
Kultur
Schlagworte:

Person:
Goethe, Johann Wolfgang; Schnurre, WolfdietrichGND
Sach:
Kulturpolitik; Goethe-Institut
Geo:
Berlin
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
01.11.1966
Datum Erstsendung:
01.11.1966
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Analog/Digital:
reformatted digital
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutschlandradio (DLR)
Sender / Institution:
Rundfunk im amerikanischen Sektor (RIAS)
Sendereihe:
Abendstudio
Archivnummer:
1740-01: Z139731100 . 1740-02: Z1397312
Produktionsnummer:
DZ 139731100 und DZ 139731200
Teilnehmende:

Person:
Höynck, RainerGND (Redaktion)
Person:
Schwaiger, EgloffGND (Mitwirkende(r))
Person:
Stuckenschmidt, Karl HeinzGND (Sprecher(in))
Person:
Puchelt, GerhardGND (Sprecher(in))
Person:
Brauer, Heribert (Sprecher(in))
Person:
Behrend, SiegfriedGND (Sprecher(in))
Person:
Reinholm, GertGND (Sprecher(in))
Person:
Trier, HannGND (Sprecher(in))
Person:
Hütepohl, Karl Ernst (Sprecher(in))
Person:
Höhne, … (Sprecher(in))
Person:
Mommsen, KatharinaGND (Sprecher(in))
Person:
Braune, WalterGND (Sprecher(in))
Person:
Luft, FriedrichGND (Sprecher(in))
Person:
Grass, GünterGND (Sprecher(in))
Person:
Höllerer, WalterGND (Sprecher(in))
Person:
Schneider, H.W.GND (Sprecher(in))
Person:
Höynck, RainerGND (Sprecher(in))
Anmerkung:
Korrektur: Schneider, H.W. ist im Nachweis des DLR fälschlicherweise als H. P. bezeichnet. Enthält Musik beteiligter Personen (Siegfried Behrend, Spree Citiy Stompers) O-Ton Günter Grass: 1740-02 ab 00:00.01-00:09:13

Zitieren

Zitierform:

Abendstudio: Weltreise mit Goethe - Berliner Künstler mit kulturpolitischer Mission. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export