Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1770

Eindrücke von der China-Reise : Günter Grass im Interview mit Florian Sattler

Günter Grass ist der erste deutsche Schriftsteller, der in China außerhalb der dortigen Botschaft aufgetreten ist; er berichtet von seinen Eindrücken. Frage: Erste und stärkste Eindrücke von der China-Reise? Grass: die Kenntnisse von China seien in erster Linie durch Journalisten vermittelt, die sich auf den politischen und wirtschaftlichen Bereich kozentrieren würden; er selbst an an der Universität Peking und in Shanghai gelesen; er sei überrascht gewesen, dass die Studenten gute Deutschkenntnisse hätten; das Interesse der deutschen Nachkriegsliteratur sei groß gewesen, es habe viele Fragen gegeben, viele Fragen hätten aber auch Sozialpolitik zum Thema gehabt; dies sei auch ein Verdienst des deutschen Botschafters und Schriftstellers Wickert; überraschend ist für Grass eine Frage nach dem Godesberger Programm gewesen; einige seiner Bücher (z.B. "Aus dem Tagebuch einer Schnecke") seien Studenten und Dozenten bekannt gewesen; auch das Interesse an Grass' eigener politischer Position und am euopäischen Verständnis vom demokratischen Sozialismus sei groß gewesen; man strebe in China - auf einer anderen Grundlage - ähnliches an wie den demokratischen Sozialismus; ihm sei oft der Vergleich zu seiner Generation gekommen: man sei im Dritten Reich ähnlich "dumm gehalten" worden; so sei es auch vielen Chinesen ergangen; sie seien dabei unter anderem um Literatur beraubt worden; auch Liebe und Sexualität waren und seien tabuisiert in China; es gebe aber Ansätze der Aufklärung; die sich öffnende Literatur in China werde aber ähnliche Schwierigkeiten haben wie die deutsche Literatur nach 1945; es fehlten vor allem künstlerische Technik und künstlerisches Wissen. Frage: Was hat Grass den Chinesen mitgeben wollen? Was versteht Grass unter gesamtdeutscher Literatur? Grass: hat Informationen geben wollen über die Schwierigkeiten für die Schriftsteller, eine Literatur zu entwickeln; Grass hat berichtet, wie dies in Deutschland nach dem Krieg möglich geworden ist und wie sich die Literatur anders verhalten habe als die Politik durch die Teilung; die Literatur könne trotz Zensur Grenzen überwinden; es gebe Annäherung und Verständnis zwischen den Autoren der beiden deutschen Staaten, Schriftsteller könnten einfach einen Konsens finden als Politiker; die Literatur sei somit das einzig Gesamtdeutsche. Frage: China ist bei den Diskussionen an deutschen Universitäten um Sozialismusmodelle oft genannt worden; sinkt das Interesse an China, wenn das Land mehr zur Pragmatik übergeht? Grass: die alltägliche Politik in China beginne erst jetzt; in Deutschland habe man sich die Modelle von Außerhalb geholt; nun könne ein Informationsaustausch mit China stattfinden; Grass will diesen Austausch gerne fortsetzen, möglicherweise auch über ein Goethe-Institut, das es in China noch nicht gibt.


Urtitel:
Kulturreport: Grass über sein China-Reise (Interview Florian Sattler Günter Grass)
Anfang/Ende:
(Anmoderation) Der Frühling in…Kontakt ausgebaut werden.
Genre/Inhalt:
Politik
Historischer Kontext:

Vierter Künstlerkongress in Peking; Günter Grass ist kurz zuvor auf Lesereise in China gewesen.

Schlagworte:

Person:
Wickert, ErwinGND
Werke:
Aus dem Tagebuch einer Schnecke
Sach:
Nachkriegsliteratur; Lesung; Kulturaustausch; Sozialismus; Lesereise
Geo:
China; Peking; Shanghai; DDR
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
01.11.1979
Datum Erstsendung:
01.11.1979
Aufnahmeort:
RIAS Berlin
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Analog/Digital:
reformatted digital
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutschlandradio (DLR)
Sender / Institution:
Rundfunk im amerikanischen Sektor (RIAS)
Sender / Institution:
Bayerischer Rundfunk (BR)
Sendereihe:
Kulturreport
Archivnummer:
Z127061 002, alte Archivnr.: 542-331
Produktionsnummer:
DZ127061 002
Teilnehmende:

Person:
Sattler, FlorianGND (Interviewpartner)
Person:
Grass, GünterGND (Sprecher(in))
Person:
Wichert, LotharGND (Redaktion)
Anmerkung:
Lt. RIAS-Karteikarte Übernahme vom Bayerischen Rundfunk.

Zitieren

Zitierform:

Kulturreport: Grass über sein China-Reise (Interview Florian Sattler Günter Grass). RIAS Berlin .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export