Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 1880

Günter Grass spricht auf einer Sympathiekundgebung für Israel : Kundgebung vier Tage nach Ausbruch des Sechstagekrieges

Bilder von einer Kundgebung für die Unterstützung Israels im Kontext des Sechstagekrieges; Günter Grass hält hier seine Rede "Wir und Israel" (WA 11 (2007), S. 263-269)


Urtitel:
Tagesschau F: 4103 Hamburg: Sympathiekundgebung für Israel
Anfang/Ende:
(stumm)
Genre/Inhalt:
Politik
Historischer Kontext:

Sechstagekrieg vom 5. Juni bis 10. Juni 1967 Der Sechstagekrieg zwischen Israel und den arabischen Staaten Ägypten, Jordanien und Syrien dauerte vom 5. Juni bis zum 10. Juni 1967. Als Teilaspekt des Nahostkonfliktes war er nach dem Israelischen Unabhängigkeitskrieg (1948) und der Sueskrise (1956) der dritte arabisch-israelische Krieg. Unmittelbarer Auslöser des Krieges waren die ägyptische Sperrung der Straße von Tiran für die israelische Schifffahrt, der von Nasser erzwungene Abzug der UNEF-Truppen vom Sinai und ein ägyptischer Aufmarsch von 1000 Panzern und fast 100.000 Soldaten an den Grenzen Israels. Der Krieg begann am 5. Juni mit einem Präventivschlag der israelischen Luftstreitkräfte gegen ägyptische Luftwaffenbasen, der einem befürchteten Angriff der arabischen Staaten zuvorkommen sollte. Jordanien, das am 30. Mai 1967 einen Verteidigungsvertrag mit Ägypten geschlossen hatte, griff daraufhin Westjerusalem und Netanja an. Am Ende des Krieges kontrollierte Israel den Gazastreifen, die Sinai-Halbinsel, die Golanhöhen, das Westjordanland und Ostjerusalem. Der Ausgang des Krieges beeinflusst die Geopolitik der Region bis auf den heutigen Tag. Im Kontext des Sechstagekriegs stellen sich deutsche Intellektuelle und Schriftsteller wie Adolf Arndt (Aufruf "Hilfe für Israel"), Hans Werner Richter und die Gruppe 47 - darunter auch Günter Grass - auf die Seite Israels. In diesen Zusammenhang fällt auch Grass' Rede "Wir und Israel" (WA 11 (2007), S. 263-269)

Schlagworte:

Werke:
Wir und Israel
Sach:
Sechstagekrieg
Geo:
Israel
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
08.06.1967
Aufnahmeort:
Hamburg
Sprachen:
unbekannt
Betriebsarten:
Mono
Original:

Analog/Digital:
reformatted digital
Datenformat:
IMAX
Kopie:

Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Datenformat Archiv:
AVI
Herkunft:

Sender / Institution:
Norddeutscher Rundfunk (NDR)
Sendereihe:
Tagesschau (Spätausgabe)
Archivnummer:
0000041032
Produktionsnummer:
0000080667
Teilnehmende:

Person:
Grass, GünterGND (Mitwirkende(r))
Person:
Linsen, … (Redaktion)
Anmerkung:
Eigentlicher Sprecher: Dombrowski; Berichterstatter: N.N.Tonspur wurde nicht mitgeliefert. Sprechertext auf Mikrofiches beim NDR.

Zitieren

Zitierform:

Tagesschau F: 4103 Hamburg: Sympathiekundgebung für Israel. Hamburg .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export