Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 2457

Die Gruppe 47 in Großholzleute : Die Heftreihe "Spuren" zur Literaturgeschichte im Südwesten

Celan, Paul GND

ab 03:24:00: Enthält Lesung "Sprachgitter" rezitiert von Paul Celan selbst.


Urtitel:
30 Jahre "Spuren"-Hefte: Wiederentdeckte Schauplätze der Literaturgeschichte im Südwesten
Anfang/Ende:
Großholzleute am Schwarzen…gedächtnispflegenden Ansatz haben.
Genre/Inhalt:
Literaturkritik
Historischer Kontext:

Im schwäbischen Großholzleute fand im Gasthaus Adler 1958 das Treffen der Gruppe 47 statt. Günter Grass las aus Entwürfen der "Der Blechtrommel". Die Literaturzeitschrift Spuren mit dem Schwerpunkt Literatur im Südwesten feiert ihr 30jähriges Jubiläum.

Schlagworte:

Person:
Koeppen, WolfgangGND; Celan, PaulGND; Seuse, Heinrich
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
27.10.2018
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Original:

Analog/Digital:
born digital
Datenformat:
mp3
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Teilnehmende:

Person:
Celan, PaulGND (Autor(in))
Person:
Arning, Silke (Sprecher(in))
Person:
Schmidt, Thomas (Mitwirkende(r))
Person:
Celan, PaulGND (Mitwirkende(r))
Anmerkung:
30 Jahre "Spuren"-Hefte. Wiederentdeckte Schauplätze der Literaturgeschichte im Südwesten. Vorgestellt von Silke Arning Es ist so etwas wie schwäbische Diaspora: Großholzleute zwischen Isny und Kempten gelegen. Ende Oktober 1958 sieht man hier im örtlichen Gasthof Adler Günter Grass. Und nicht nur ihn: im Hotel Adler traf sich die legendäre Gruppe 47, um über ihre Zukunft zu beraten. Das Treffen der Gruppe in Großholzleute und fünf Jahre später in Saulgau beleuchten die jüngsten „Spuren“-Hefte, die im Deutschen Literaturarchiv in Marbach entstehen, und zwar in der Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg. Seit 30 Jahren begibt man sich dort im wahrsten Sinne des Wortes auf literarische Spurensuche quer durchs Land an Orte, wo es in der Regel keine Gedenktafel, noch ein Museum gibt. INFOS: Spuren 115: Nikola Herweg: Günter Grass` „Blechtrommel“ in Großholzleute, 4.50 Euro Spuren 116: Barbara Wiedemann: Die Gruppe 47 und das Hotel „Kleber-Post“ in Saulgau, 4.50 Euro Die „Spuren“- Hefte können im Internet bestellt werden unter: www.alim-bw.de/spuren oder direkt über die Arbeitsstelle für literarische Museen Deutsches Literaturarchiv Marbach, Postfach 1162 71666 Marbach am Neckar Die SPUREN erscheinen seit 1988 viermal im Jahr, Einzelpreis: 4.50 Euro, im Abo 14.80 Euro Quelle: https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/am-samstagnachmittag/30-jahre-spuren-hefte-wiederentdeckte-schauplaetze-der-literaturgeschichte-im-suedwesten/-/id=10710046/did=22727454/nid=10710046/1wmt6jl/index.html

Zitieren

Zitierform:

Celan, Paul: 30 Jahre "Spuren"-Hefte: Wiederentdeckte Schauplätze der Literaturgeschichte im Südwesten. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export