Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 2469

Mordaufruf gegen Salman Rushdie vor 30 Jahren

Urtitel:
Ajatollah Chomeini ruft zur Ermordung von Schriftsteller Salman Rushdie auf
Anfang/Ende:
(Perkussion) Stichtag heute: 14. Februar….was die Welt bewegt.
Genre/Inhalt:
Politik
Historischer Kontext:

Am 14. Februar 1989 wurde die Todes-Fatwa von Ajatollah Chomeni aus dem Iran gegen den Briten Salman Rushdie ausgesprochen. Dem voraus ging die Veröffentlichung von "Die satanischen Verse". Die Akademie der Künste sagen eine Pro Rushdie Demonstation ab. Günter Grass und weitere Schriftsteller verlassen daraufhin die Akademie. Am 25.9.1999 wird die Fatwa wieder aufgehoben.

Schlagworte:

Person:
Rushdie, SalmanGND; Chomeini, AjatollahGND; Mohammed, ;
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
14.02.2019
Aufnahmeort:
Diverse
Sprachen:
deutsch
Original:

Analog/Digital:
born digital
Datenformat:
mp3
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Norddeutscher Rundfunk (NDR)
Sendereihe:
NDR Info - Zeitzeichen. Stichtag heute
Teilnehmende:

Person:
Rushdie, SalmanGND (Mitwirkende(r))
Person:
Finkh, Almut (Autor(in))
Person:
Finkh, Almut (Sprecher(in))
Person:
Feisel, RonaldGND (Redaktion)
Person:
Ates, Seyran (Mitwirkende(r))
Anmerkung:
Quelle: https://www.ndr.de/info/sendungen/zeitzeichen/Kunstfreiheit-oder-Gotteslaesterung,sendung860764.html

Zitieren

Zitierform:

Finkh, Almut: Ajatollah Chomeini ruft zur Ermordung von Schriftsteller Salman Rushdie auf. Diverse .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export