Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 2473

Ergänzung der Kindheit durch literarische Figuren : Günter Grass' Kindheit als Bilderbuch

DB 2473 Rolle der Kindheit in literarischen Werken; bei Günter Grass ist dies die Zeit vor und kurz nach dem Zweiten Weltkrieg in Danzig „Bucheckern, Bernstein, Brausepulver. Die Danziger Kindheit von Günter Grass“ von der polnischen Kinderbuchautorin Elzbieta Palasz (illustriert von Joanna Czaplewska und Katja Widelska) enthält drei Geschichten aus den Jahren 1934, 1938 und 1939 Interview mit Professorin Dr. Caroline Roeder: Was erfährt man in dem Buch? Ungewöhnlicher Schwerpunkt: ausschließlich Kindheit von Günter Grass; es erzähle Kindheits-, Literatur- und Zeitgeschichte gleichermaßen; Biographie und literarische Figuren und Motive werden dabei miteinander verbunden und gegenübergestellt, z.B. Oskar Matzerath; zentral sei aber die dargestellte Zeitgeschichte, die Zeit des Nationalsozialismus Wie ist das Buch geschrieben? erzählend in den genannten Zeitabschnitten; geeignet auch für ältere Kinder; großformative Illustrationen mit hineinmontiertem, dokumentarischen Material (Fotos); stimmungsvolles, atmosphärisches Bild der 1930er Jahre in Danzig


Urtitel:
Die besten 7 im Monat Februar
Anfang/Ende:
Auch Literaturnobelpreisträger waren…Deutschlandfunkseite: Deutschlandfunk.de
Genre/Inhalt:
Biographie
Präsentation:
Gespräch
Historischer Kontext:

„Bucheckern, Bernstein, Brausepulver.“ ist eine Gedichtzeile von Günter Grass („Kleckerburg“) "Aspekte der Kindheit des Literaturnobelpreisträgers in einem textreichen Bilderbuch. „Bucheckern, Bernstein, Brausepulver“ – eine Zeile aus einem Ostseegedicht gibt den Titel. In drei Geschichten, angesiedelt in den Jahren 1934, 1938 und 1939 folgt man dem anfangs siebenjährigen Grass in die Welt des väterlichen Kolonialwarenladens und in seine Kinderwelt, erlebt dann das Aufkommen des Nationalsozialismus und die Rassendiskussionen unter Hitler und begegnet sogar einem Jungen mit einer Blechtrommel, der eine der bekanntesten Romanfiguren wird. Bebildert sind die schnörkellosen, anspruchsvollen Erzählungen mit ganzseitigen Collagen, die sich historischer Bilder und realer Porträtfotos bedienen. Ein Bilderbuch für große Kinder!" Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/kritik-die-besten-7-im-monat-februar.1202.de.html?dram:article_id=438124

Schlagworte:

Person:
Gorski, Janusz;
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
02.02.2019
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Original:

Originallänge:
00:18:05
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
File
Datenformat:
mp3
Kopie:

Länge der Kopie:
00:04:14
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutschlandfunk (DLF)
Sendereihe:
Bücher für junge Leser
Teilnehmende:

Person:
Röder, Caroline (Sprecher(in))
Person:
Wegmann,Ute, (Interviewpartner)

Zitieren

Zitierform:

Die besten 7 im Monat Februar. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export